· 

Welche Lebensmittel man minimieren oder durch etwas Anderes ersetzten sollte

Im Voraus ist es mir wichtig klar zu sagen, dass es keinen kompletten Verzicht auf Lebensmittel gibt. Man kann alles konsumieren, so lange es in einem bestimmten Mass bleibt und nicht andauernd ist. Jedoch gibt es Lebensmittel, welche man mit Vorsicht geniessen sollte. Für diese sind jedoch verschiedene Möglichkeiten vorhanden, wie man sie ersetzen, umwandeln oder durch etwas Gesünderes eintauschen kann.

 

Das Typischste ist der Fast Food. Von vielen geliebt aber doch eine grosse Gesundheitsfalle. Durch die vielen gesättigten Fettsäuren wird der Stoffwechsel verlangsamt, es ist schwerer zu verdauen und kann bei einem Überkonsum zu Übergewicht und Gesundheitsproblemen führen. Schade dabei ist, dass etwas Gesundes wie eine Kartoffel in etwas Ungesundes wie ein Pommes Frites umgewandelt wird. Dabei gibt es viel gesündere und sogar geschmacksvollere Varianten. Anstatt die Kartoffelstängel zu frittieren, kann man sie mit etwas Mehl und Olivenöl bestreuen, würzen und für 30 Minuten auf ca. 200 – 220 Grad in den Backofen schieben. Sie behalten so ihren Eigengeschmack, sind jedoch knusprig wie ein Pommes Frites und dennoch gesund.

Dazu findet Ihr bald ein Rezept in meinem Blog

.

Ein Big Mag bei McDonalds enthält 503 Kalorien. Diese vielen Kalorien stammen unter anderem aus dem Anbraten des Fleisches mit viel und ungeeignetem Öl, sowie den Saucen mit etlichen Kalorien. Macht man einen solchen Burger selbst kann man einige Kalorien reduzieren.

Auch dazu findet Ihr bald ein Rezept, wo ich einen Burger mit weniger Kalorien erstelle.

 

Das Nächste, was man zu Fast Food zählt ist die von vielen Personen geliebte Pizza. Es gibt sie in allen möglichen Variationen und ist wahrscheinlich in fast jedem Land vertreten. Leider ist auch sie nicht besonders gesund und man sollte den Genuss minimieren. Die gute Nachricht ist, dass man Ähnliches kreieren kann, um dem aufblähenden Teig zu umgehen. Schau doch dazu die Tortilla-Pizza an, diese kannst du auch einschichtig machen.

 

Schön knusprige Hülle nur durch frittieren möglich? Nein! Ganz einfach kann man ohne unnötige gesättigte Fette knusprig und lecker panieren. Nimm dazu Mehl, worin du das Fleisch, Gemüse etc. drehst, und tünche es anschliessend in Eigelb. Danach brate es mit erhitztem Bratöl an. Für noch knusprigere Resultate kann man Flocken, Haferflocken, Cornflakes etc. hinzufügen.

 

Durch selbstgemachtes Salatdressing kann man auch Kalorien einsparen – einfach anstatt die fettige Mayonnaise Joghurt verwenden.

 

 

Auch in der grossen Auswahl an Getränken im Supermarkt kann man seine Kalorienaufnahme gezielt steuern. Wieso zu Coca Cola oder Ice Tea greifen, statt durch einige kleine Handgriffe selbst ein Süssgetränk-Ersatz herstellen? Dazu einfach Wasser aufkochen, Teebeutel nach Geschmack hinzufügen und nach Wunsch noch eine Zitrone oder Orange auspressen und hinzufügen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0