· 

Low-Carb positiv oder negativ?

Low-Carb zu essen ist ein Trend, der sich immer weiter verbreitet. Auf sozialen Medien sieht man Bodybuilder und Models, die dieser Ernährungsstrategie folgen und sich fast nur noch von Proteinen und Fetten ernähren. Sie sagen, dass es gesünder und effektiver sei die Energie von den Fetten zu holen.

 

 

Doch stimmt das?

Nein! Kurzfristig funktioniert die Strategie äusserlich. Damit kann man vielleicht schnell abnehmen, aber fährt dabei den Körper gleichzeitig in einen Nährstoffmangel und viele Krankheitsrisiken! Denn wichtige Nährstoffe sind auch in den Kohlenhydraten enthalten.

 

Weiter ist der Körper ist darauf „programmiert“ seine Energie aus Kohlenhydraten zu holen. Wenn diese nicht geliefert werden, muss der Körper sich auf die sogenannte Ketose umstellen. Die Ketose nimmt die Energie teilweise aus den Fettpolstern, aber auch aus der Muskelmasse, was eine schnelle Abnahme an Gewicht zur Folge hat.. Der Körper hat in der Umstellung jedoch mit Kreislaufproblemen, Verstopfungen und Müdigkeit zu schaffen.

 

Da fast keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden, werden folglich mehr Fette und Proteine zugeführt. Dies hat jedoch negative Auswirkungen auf den Körper. Es werden mehr gesättigte Fettsäuren aufgenommen, was zu einem erhöhtem LDL-Cholesterinwert führen kann. Dieser wiederum kann zu verkalkten Gefässen führen, was das Risiko von Schlaganfällen und Herzinfarkten erhöht. Zu viele Proteine sorgen für einen Anstieg des Harnsäurespiegels, was ein Auslöser von Gicht sein kann. Mit einer erhöhten Proteinaufnahme muss die Niere mehr Kalzium ausscheiden, welcher der Baustein für die Knochen ist. Es kann Osteoporose, eine Verringerung der Knochenmasse entstehen. Zudem begünstigt es die Bildung von Nierensteinen.

 

Ausserdem ist der der Jojo-Effekt bei der Low-Carb-Diät sehr verbreitet. Der Grund dafür ist, dass der Körper seine Muskeln selbst verdaut. Die reduzierte Muskelmasse führt zu einem geringeren Grundumsatz, was bei erhöhter Zufuhr der Energie nach einer Diät aus dieser Ecke heraus den Jojo-Effekt fördert. Mit einer Low-Carb Diät kann nicht nachhaltig Gewicht reduziert werden.

 

Schliesst man daraus ein Fazit, lässt sich sagen, dass eine Diät bei der man auf etwas verzichtet nicht das richtige für den Körper ist. Man kann schliesslich diesen Essstil nicht beibehalten und geht somit in den Jojo-Effekt. Zudem ist es für die Gesundheit nicht förderlich. Eine Diät sollte ausgeglichen und ohne einen Verzicht erfolgen, den nur so lässt sich dieser Essstil beibehalten und den Körper gesund erhalten.

Sie wollen abnehmen und suchen nach einer gesunden Methode, die wissenschaftlich fundiert ist? Besuchen Sie die Website epigeneticbalance.com und essen Sie sich gesund. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0